Wer menstruiert? 

Wie dir wahrscheinlich aufgefallen ist, ist in unseren Beiträgen stets die Rede von Menstruierenden. Diesen Begriff wählen wir gezielt, denn: Es sind nicht nur cisgender* Frauen, die ihre Periode bekommen. Und auch nicht alle cis Frauen menstruieren, z.B. aufgrund von der Menopause, Stress oder einer Krankheit. Es gibt auch cis Frauen, die aufgrund gesundheitlicher Bedingungen nie angefangen haben, zu menstruieren. 

Die Menstruation betrifft genauso trans Männer, intersexuelle, genderqueere oder nicht binäre Menschen. 


Die Menstruation ist ohnehin schon ein Tabuthema, über das in der Öffentlichkeit nicht ausreichend gesprochen wird und viele Menstruierende sich für ihre Monatsblutung schämen - obwohl es die Hälfte der Weltbevölkerung betrifft und etwas ganz Natürliches ist. Deswegen ist es umso wichtiger, bei Debatten rund um die Periode sprachlich möglichst alle Betroffenen einzuschließen, damit diese sich gesehen fühlen. Denn die Sprache, die die wir verwenden, ist wichtig. Damit Personen, die menstruieren, aber nicht in die gesellschaftliche Definition von “Frauen” passen, sich nicht ausgegrenzt und stigmatisiert fühlen. 


Also wählen wir auch genderneutrale Ausdrucksweisen, wenn es um die Periode geht. Auf diese Weise werden auch wichtige Gesundheitsinformationen für alle, die eben diese benötigen, zugänglicher - unabhängig vom Geschlecht. Und wir tragen dazu bei, den Dialog über die Menstruation und die damit verbundenen Probleme und Fehlinformationen zu verändern. Ein geschlechtsunabhängiger Umgang mit der Thematik ist wichtig, um einen barrierefreien Zugang zu relevanten Informationen zu ermöglichen. Denn: Menschen aller Geschlechter menstruieren und sind von Periodenarmut betroffen. 


Mit unserer Mission, Periodenprodukte mittels Tamponspendern im öffentlichen Raum kostenlos bereit zu stellen, sollen sich alle Menschen, die menstruieren angesprochen fühlen - ganz gleich welchen Geschlechts sie sind. Mit Tampons und Binden für Unternehmen, Universitäten und öffentliche Einrichtungen soll die Menstruation sichtbarer gemacht werden und Periodenprodukte genau wie Klopapier im öffentlichen Raum frei zur Verfügung stehen. 


Wenn auch du mit der Bereitstellung von kostenlosen und umweltfreundlichen Periodenprodukten einen einen Unterschied machen und menstruierende Personen unterstützen möchtest sowie das Tabu rund um die Periode brechen möchtest, informiere dich hier über das Projekt. 

 

* cisgender Frauen wurde bei der Geburt das weibliche Geschlecht zugewiesen und dieses stimmt auch mit ihrer Geschlechtsidentität überein


Hast du dazu Fragen?

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.